Was ist das Geschichtscamp?

Das Sächsische Geschichtscamp bietet interessierten SchülerInnen in Sachsen die Möglichkeit, sich intensiv mit der Geschichte der DDR und der Staatssicherheit auseinanderzusetzen. Es findet jedes Jahr an einem anderen Ort in Sachsen, der einen spannenden Zugang zur DDR-Geschichte eröffnet, statt.

Begleitet von erfahrenen Workshop-LeiterInnen erkunden die SchülerInnen ihre Themen in kleinen Gruppen weitgehend eigenständig. Auf diese Weise eignen sie sich handwerkliche Grundlagen der historischen Recherche an. In Formaten wie Filmen, Audio-Reportagen oder Szenischen Lesungen fassen sie die Arbeitsergebnisse zusammen.

Zu jedem Geschichtscamp gehören Gespräche mit ZeitzeugInnen, Recherchen in Stasi-Akten und Besuche authentischer Orte. Medienarbeit ist in einem Workshop Bestandteil des Camps. Zudem bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm weitere Einblicke.

Was sind die Ziele des Sächsischen Geschichtscamps?

Es will SchülerInnen die Geschichte der DDR nahebringen und ihnen zeigen, wie viel Spaß die gemeinsame historische Projektarbeit macht.

Wann und wo findet das Geschichtscamp statt?

Es findet jährlich im September in Sachsen statt und dauert fünf Tage. Thema und Ort wechseln jedes Jahr.

Wer kann teilnehmen?

SchülerInnen der Klassenstufen 9 bis 13.

Das Geschichtscamp war eine wirklich schöne und aufregende Zeit. Es hat sehr viel Spaß gemacht, weiter in die Zeit der DDR zu reisen und Hintergründe besser zu verstehen. Besonders gut haben mir die Ausflüge gefallen, welche die Situationen deutlicher darstellen konnten.

Trailer des Sächsischen Geschichtscamps

Was wird vorausgesetzt?

  • ein großes Interesse an Projekten, Besonderen Lernleistungen oder Facharbeiten mit historisch-politischem Bezug zur Geschichte der DDR
  • engagiertes Arbeiten in den Workshops des Geschichtscamps

Wo war das Sächsische Geschichtscamp bereits zu Gast?

timeline_pre_loader

2017 (Dresden)

„Aus der Nische auf die Straße.“

Alltag in der DDR zwischen Freiraum und Überwachung

2016 (Bautzen)

„Ab nach Bautzen!“

Politische Verfolgung und Haft in der sowjetischen Besatzungszone und der DDR

2015 (Plauen)

„Halt – Grenzposten – Stehenbleiben oder ich schieße!“

25 Jahre Deutsche Einheit – Leben an und mit der Grenze

2014 (Leipzig)

„Essen im Kühlschrank, sind zur Montagsdemo!“

Herbst `89 – mutige Schritte in die Freiheit

2013 (Torgau)

„Macht aus dem Staat Gurkensalat! Anders jung sein in der DDR“

2012 (Freiberg)

1. Sächsisches Geschichtscamp